Do 30. September 2021 19:00

Fernreise daheim. Von Flüchtlingen, Kulturen, Identitäten und anderen Ungereimtheiten – Autorenlesung mit Brigitte Heidebrecht

Die vertrackten kulturellen Unterschiede…

Wer mit Geflüchteten zu tun hat - sei es beruflich, ehrenamtlich oder privat - wird sicherlich eine Erfahrung teilen: das gelegentliche Stolpern über kulturelle Unterschiedlichkeiten. Darüber hat die Autorin Brigitte Heidebrecht, selbst seit 2015 ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe aktiv, ein Buch geschrieben. In kurzen, prägnanten Geschichten gibt sie detaillierte und verblüffende Einblicke in das, was Flüchtlingshelferinnen- und Helfer, Deutschunterrichtende, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter als auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bisweilen ratlos macht. Mit Empathie und Humor beleuchtet die Autorin das allmähliche innere Ankommen von Geflüchteten in unserer Gesellschaft - und ihren eigenen Lernprozess, was interkulturelles Verstehen angeht. Entstanden sind Texte, die unter die Haut gehen, Selbstverständliches in Frage stellen, Existenzielles ins Licht rücken - globale Herausforderung, gespiegelt im Alltäglichen. Konkret und lebendig vermittelt das Buch interkulturelle Aha-Erlebnisse. Ein vielschichtiger Beitrag zu der Frage: Wie schaffen wir das?

Die Autorin:
Brigitte Heidebrecht publizierte in den 1980er Jahren in dem von ihr gegründeten Verlag Kleine Schritte Lyrik und Prosa und gab Anthologien heraus.

Im Anschluss an die Lesung wird es Gelegenheit zum Austausch mit der Autorin geben. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von den Künstlern Siar Wafa und Omar Rauli.

Die Autorenlesung findet im Rahmen der vom Kommunalen Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises organisierten „Woche der Vielfalt“ 2021 statt.

  • Veranstalter: Büro für Vielfalt und Zukunftschancen der Stadt Gevelsberg
  • Entritt frei. 
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 02332 / 771297 oder E-Mail: bvz@stadtgevelsberg.de