tanz_ins_leben_offizieller_trailer_deutsch_2018

Eine Lebensveränderung erträumen sich viele Menschen, doch die wenigsten setzen den Gedanken in die Tat um. Oft braucht es dafür eine Anschubhilfe von außen. Bei der Protagonistin aus der Romantik-im-Alter-Komödie „Tanz ins Leben“ stellen eine Affäre des Ehemanns, der Umzug zur freigeistigen Schwester und die Tanzstunden mit einem netten Rentner die Weichen für den Neustart. Regisseur Richard Loncraine, der mit „Ruth & Alex – Verliebt in New York“ bereits ein Drama zum Thema Leben und Liebe im Alter gedreht hat, inszeniert daraus eine rührende Senioren-Romanze mit einem ausgewählten britischen Cast um Imelda Staunton („Another Year“), Celia Imrie („Best Exotic Marigold Hotel“) und Timothy Spall („Verleugnung“).

Nach 35 Ehejahren organisiert Sandra Abbott die Ruhestandsparty ihres Manns Mike, der als hoch dekorierter Polizeibeamter einen Adelstitel trägt. Während der Feier auf dem Abbott-Landsitz erfährt die Lady, dass Mike und ihre Freundin Pamela seit fünf Jahren miteinander ins Bett gehen. Enttäuscht verlässt Sandra den untreuen Gatten und zieht zu ihrer älteren Schwester Bif nach London – und damit in eine völlig andere Welt. Denn wo Sandra verkrampft und blasiert auftritt, genießt die unkonventionelle Bif das Leben in vollen Zügen. Bif schleppt ihre stocksteife Schwester zu einem Senioren-Tanzkurs, wo die frisch Getrennte den charmanten Charlie kennenlernt...

Großbritannien 2017, Regie: Richard Loncraine, mit  Imelda Staunton, Timothy Spall, John Sessions, Celia Imrie, Joanna Lumley, David Hayman, Josie Lawrence, Indra Ové, 111 Minuten, freigegeben ohne Altersbeschränkung